Naturwissenschaftliches Labor

Wir haben für Sie die richtige Lösung!

Der Arbeitsschwerpunkt des seit 1975 bestehenden naturwissenschaftlichen Labors liegt in der Unterstützung von Restaurierungsprojekten im gesamten Bundesgebiet. Fragen nach der Materialbeschaffenheit eines Kunstobjekts werden ebenso behandelt wie die Datierung anhand von materialtechnischen Kriterien oder die Klärung von Schadensphänomenen. Zusätzlich bietet das Labor auch fachliche Unterstützung bei technologischen Fragestellungen von Restaurierprojekten an.

Das Labor steht primär den MitarbeiterInnen des Bundesdenkmalamtes als Unterstützung in der Bau- und Kunstdenkmalpflege zur Verfügung, gerne jedoch können auch freiberufliche RestauratorInnen oder Privatpersonen die Dienste in Anspruch nehmen. Pro Jahr werden circa 1.000 Proben untersucht und circa 300 Gutachten erstellt.

Aktuelle Forschungsergebnisse

  • Auflichtmikroskopie
  • Durchlichtmikroskopie
  • Fouriertransformierte Infrarotmikroskopie
  • Ionenchromatographie
  • Mikro-Röntgenfluoreszenzanalyse
  • Polarisationsmikroskopie
  • Rasterelektronenmikroskopie mit energiedispersiver Röntgenmikroanalyse
  • UV-Mikroskopie
  • 3D-Digitalmikroskopie

  • Baustoffanalysen (Stein, Putz, Mörtel, Wandfärbelungen, Wandmalerei, Ziegel, Keramik, Beton, Sieblinie etc.)
  • Salzanalyse von bauschädlichen Salzen
  • Kunststoffanalysen
  • Metallanalysen
  • Analyse von historischen und modernen Anstrichsystemen
  • Klimamessungen
  • Maltechnologie/Pigmentanalytik/Datierung
  • Analyse von Firnisüberzügen auf Gemälden und Holzoberflächen
  • Asbestanalysen

  • 1 Querschliffuntersuchung: 150 Euro
  • 1 Salzanalyse (Anionen und Kationen): 150 Euro
  • 1 Asbestuntersuchung: 50 Euro

Formular