Grenzen des Römischen Reiches - Donaulimes (Westabschnitt) (2021)

ein Turm in der Landschaft
Foto: Bundesdenkmalamt, Foto: Renè Ployer

Entlang der Donau, einst Grenze des Imperium Romanum, erzählen die Überreste von Legionslagern, Wachtürmen und Kastellen vom antiken Leben am Rande des römischen Weltreiches. Österreich ist mit 22 Komponenten vertreten. Die Fundstätten befinden sich in Oberösterreich, Niederösterreich und Wien entlang der Donau und lagen in antiker Zeit in den römischen Provinzen Noricum und Pannonia.

Weiterführende Informationen